Fantasievolle Winterspiele für Kinder jeden Alters

Nicht immer präsentiert sich der Winter wie im Bilderbuch mit Schnee- und Eislandschaften, die in der Sonne glitzern. An die frische Luft müssen Kinder trotzdem – am besten jeden Tag. Mit diesen abwechslungsreichen Spielideen sorgst du bei jedem Winterwetter für viel Spaß und ausreichend Bewegung.

Einfach umzusetzende Outdoor-Spielideen für den Winter - Auch im Winter ab nach draußen!

Bewegung an der frischen Luft stärkt das Immunsystem und macht gute Laune. Kleine Kinder stört es meist nicht, wenn es nieselt oder eiskalt ist. Ältere sind da schon empfindlicher und bleiben bei ungemütlichem Winterwetter gerne zu Hause im Warmen. Wenn du so einen kleinen Stubenhocker zu Hause sitzen hast, findest du hier ein paar gute Ideen, mit denen du deinen Nachwuchs vor die Tür lockst.

Drei Tipps für Aktivitäten im Winter mit Kindern

Damit ihr den Winter im Freien unbeschwert genießen könnt, solltest du auf drei wichtige Aspekte achten.

kinder-spielen-im-schnee

Die passende Kleidung bei Winterspielen für Kinder

Ganz gleich, ob Matschwetter oder Schnee – wichtig ist, dass die Kids wetterfest angezogen sind. Kleinkinder sind in den Wintermonaten am besten in einem wasserdichten und atmungsaktiven Schneeanzug aufgehoben, denn Bodenkontakt ist für die kleinen Entdecker selbst bei Nässe und Minusgraden völlig normal. Grundschulkinder tragen lieber Jacke und Hose. Auch hier sind funktionale Winterklamotten angesagt. Kleide deinen Nachwuchs stets nach dem Zwiebelprinzip und bedenke, dass Kinder viel toben und dabei schnell ins Schwitzen kommen.

Der Proviant

Ich habe Hunger – dieser Satz ertönt meist, wenn man gerade erst das Haus verlassen hat. Daher solltest du deine Unternehmungen im Winter mit Kindern nie ohne ausreichend Proviant planen. Frische Luft macht hungrig und ein Picknick ist auch im Winter für Mädchen und Jungen ein wunderschönes Erlebnis. Neben Gebäck oder Broten gehört eine Thermosflasche mit heißem Tee oder Kinderpunsch in den Rucksack.

Der beste Zeitpunkt

Im dunkelsten Monat des Jahres ist es in vielen Regionen Deutschlands schon um 16.30 Uhr tiefe Nacht. Plane deine Winterspiele für Kinder draußen also so, dass die Kids wenigstens noch etwas Zeit bei Tageslicht im Freien verbringen. An den Wochenenden bietet es sich zum Beispiel an, die Mittagsstunden draußen zu verbringen und das Mittagessen auf später zu verschieben oder ein Picknick zu veranstalten.

Winterspiele für draußen – zehn Vorschläge für kleine und große Winterkinder

Für all die Glücklichen mit einem eigenen Garten, in dem ein Spielturm oder eine Schaukel steht, stellt sich die Frage nicht. Alle anderen Eltern fragen sich aber vielleicht, wo man im Winter überhaupt draußen spielen kann. Im Prinzip kannst du mit deinem Nachwuchs die gleichen Orte aufsuchen, die im restlichen Jahr auf dem Programm stehen: Die Spielplätze sind offen, öffentliche Parks bieten viel Platz und im Wald gibt es auch zur Winterzeit jede Menge zu entdecken.

Fünf Spiele für Kinder draußen bei Schnee und Eis

Fallen dicken Schneeflocken vom Himmel, hält es die meisten Kinder nicht drinnen. Überzeugungsarbeit brauchst du dann nicht zu leisten. Neben den Klassikern Schlittenfahren, Schneeballschlacht, Schneemann bauen oder Schlittschuh fahren sorgen diese kreativen Spielideen für ausgelassene Stunden im Schnee:

  • Iglu bauen mit Kindern: Alles, was ihr dafür braucht, sind eine rechteckige Kiste, eine Schaufel und pappigen Schnee. Die Kiste wird mit Schnee gefüllt, der Schnee fest zusammengedrückt und dann geht es los: Stein für Stein im Kreis wird der Iglu errichtet.
  • Im Schnee malen: Aus Lebensmittelfarbe und Wasser kannst du bunte Schneefarben herstellen und in Sprühflaschen füllen. So kann dein Nachwuchs die weiße Winterwelt als Leinwand nutzen.
  • Schneekegeln: Glatte Eis- oder Schneeflächen verwandeln sich in coole Winter-Kegelbahnen. Als Kegel eignen sich halb gefüllte PET-Flaschen, als Kugeln normale Bälle.
  • Schneeballlauf: Statt Eier transportieren die Kinder einen Schneeball auf ihrem Löffel über einen Parcours. Wer schafft es, den Schneeball ins Ziel zu bringen?
  • Schneeball-Zielwurf: Als Zielscheiben können Basketballkörbe, Eimer oder an Bäumen aufgehängte Schilder dienen. Wer die meisten Treffer hat, gewinnt!

Und ohne Schnee geht‘s auch: fünf Bewegungsspiele im Winter für Kinder

bunte-w-scheklammern

Wer sich bewegt, der friert sogar bei Minusgraden nicht. Im Gegenteil – mit diesen Aktivitäten kommen Kids ganz schön ins Schwitzen:

  • Schatzsuche: Der Klassiker Schnitzeljagd begeistert Kinder auch im Winter und macht sogar bei trübem Wetter Spaß. Achte auf wetterfeste Hinweise und Indizien, dann steht dem Finden des Schatzes nichts im Wege.
  • Hasenjagd: Was du brauchst? Einen Ball, möglichst viele Kinder und eine große Wiese. Einer ist der Jäger, der versucht, die Hasen mit dem Ball zu treffen. Wer getroffen wird, gehört ebenfalls zu den Jägern. Der Hase, der übrig bleibt, hat gewonnen.
  • Luftballon-Parcours: Jedes Kind bekommt einen Luftballon und einen langen Stock. Ziel des Spiels ist es, den eigenen Luftballon möglichst schnell über eine festgelegte Strecke zu treiben.
  • Wäscheklammerfangen: Alles, was du für dieses Spiel benötigst, sind bunte Wäscheklammern. Jedes Kind bekommt vier Stück in einer Farbe und muss versuchen, den anderen Mitspielern die Klammern an die Kleidung zu stecken. Das Kind mit den meisten Wäscheklammern verliert.

 

Nach ein bis zwei Stunden an der frischen Luft kehren Kinder müde, glücklich, hungrig und mit roten Wangen nach Hause zurück. Und nun könnt ihr es euch bei Kerzenschein gemütlich machen und ein paar weihnachtliche Bastelideen ausprobieren!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Spielturm Danny Spielturm Danny
ab 389,99 € * 479,99 € *
Spielturm Lotti Spielturm Lotti
ab 269,99 € * 329,99 € *